MENU

23.04.2018: Kolpingjugend entwickelt Kommunikationskonzept

Wer mit Jugendlichen arbeitet, sich gemeinnützig engagiert oder gar aktivistisch tätig wird, weiß eines genau: Der Schlüssel für ein gelungenes Ergebnis liegt in der Kommunikation.


Deswegen helfen schon kleine Kniffe und Tricks, um die Kommunikation der eigenen Organisation schnell zu verbessern. Denn einerseits muss eine Organisation ihre Botschaft binnen Sekunden für Außenstehende deutlich machen können. Andererseits schafft eine klare interne Kommunikation eine gute Arbeitsatmosphäre, die sowohl den Trainern, als auch den Jugendleitern und den Freiwilligen zu Gute kommt. Keiner weiß das besser, als unsere aktive Kolpingjugend.

In einem gemeinsamen Projekt wurden Erfahrungen gesammelt und die wichtigsten Fragen notiert: Wen möchten wir eigentlich erreichen? Was sind dabei unsere Ziele? Welche Medien können wir benutzen und wie formulieren wir, damit sich unsere Zielgruppe auch angesprochen fühlt?

Diese und noch viele weitere Fragen wurden anschließend in einem Leitfaden in englischer Sprache beantwortet. Er soll Menschen in der internationalen Jugendarbeit dabei helfen, eine eigene Kommunikation in die Wege zu leiten oder bereits bestehende Instrumente zu verbessern. Deshalb gibt das Konzept seinen Lesern Methoden und Strategien an die Hand und zeigt ihnen, wie sie eine eigene Botschaft in kurzer Zeit und mit begrenzten Ressourcen erfolgreich vermitteln können.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und leistet einen wichtigen Beitrag für Jeden, der in die Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit reinschnuppern möchte.

Die Broschüre wurde gefördert mit Mitteln der EU: Erasmus +