MENU

14.02.2014: Deutschland: Kinder aktiv schützen

Im Rahmen der Vorsitzendenkonferenz des Kolpingwerkes Diözesanverband Augsburg wurde zum Thema „Sexueller Missbrauch“ beraten. Den Konferenzteilnehmenden wurde sehr deutlich, dass das Thema „sexueller Missbrauch“ jede und jeden betrifft.

Denn auch nur eine gewisse Zahl von sexuellen Gewaltakten an Kindern würde bei der Polizei angezeigt, die Dunkelziffer sei viel höher. Die Referentin einer Beratungsstelle erklärte, wo Hilfen und Unterstützung zu bekommen seien. Sehr lobend verwies sie mehrfach in ihrem Referat auf die Arbeitshilfe „An jedem Tag Kinder aktiv schützen“ der Kolpingjugend Deutschland. Sabine Liebermann, die Jugendreferentin der Kolpingjugend Diözesanverband Augsburg, wies ergänzend auf die Schulungsangebote der Diözese Augsburg hin. Sie berichtete auch, dass bei jedem Gruppenleiterkurs der entsprechende Baustein zur Prävention vor sexuellem Missbrauch durchgeführt werde.

Die Auseinandersetzung mit diesem schwierigen Thema ist für alle verbandlichen Ebenen des Kolpingwerkes in der ganzen Welt wichtig.