MENU

22.08.2014: 20 Jahre Kolping Frauenhaus Prag

Frauen in Not – seit 20 Jahren öffnet das Kolpinghaus seine Pforten für Frauen in Krisensituationen. Zum Jubiläum reiste die Vorsitzende des Kolpingwerkes Europa, Margrit Unternährer, nach Prag.


Im Kolpinghaus Prag finden Mütter mit ihren Kindern, die von Gewalt bedroht sind, eine vorübergehende Aufnahme. Gleichzeitig erhalten sie während der Zeit des Aufenthaltes im Kolpinghaus durch erfahrende Sozialarbeiterinnen eine Beratung und Begleitung für ihren Umgang mit den Kindern und eine berufsorientierte Ausbildung im EDV-Bereich, im Nähen und Kochen sowie in der Gartenarbeit. 150 Mütter und ihre Kinder fanden seit der Gründung 1994 dort ein Zuhause. Das Kolping Frauenhaus mit seinem Engagement für Frauen mit Kleinkindern in der Sozialarbeit genießt in der Stadt Prag hohes Ansehen.

In einer schlichten Feier wurde am 16. August das 20-jährige Bestehen des Kolping-Frauenhauses gefeiert. Im Beisein von einer Delegation des Diözesanverbandes Dresden und von Kolping Schweiz wie auch vieler ehemaliger Bewohnerinnen mit ihren Kindern wurde Jana Zemanova als Gründerin und Leiterin des Hauses geehrt. Jetzt tritt sie kürzer und hat die Leitung an Herrn Ciril Musil übergeben.

 

 


Die Idylle trügt: Diese Kinder und ihre Mütter haben viel mitgemacht, bevor sie im Frauenhaus Zuflucht fanden.