MENU

Kontinentalversammlung

Die Kontinentalversammlung ist das oberste Beschluss fassende Organ des Kolpingwerkes Europa. Sie trifft einmal jährlich zusammen und hat die Aufgabe inhaltliche Schwerpunkte der Arbeit festzulegen, den Vorstand zu wählen, die Mitgliedsbeiträge festzulegen und Programm und Satzung zu beschließen.

Die Kontinentalversammlung setzt sich aus den Vertretern der europäischen Nationalverbände zusammen, die je nach Mitgliederzahl zwischen 2 und 5 Delegierte in die Kontinentalversammlung entsenden können. Daneben gehören der jeweilige Generalpräses und Generalsekretär des Internationalen Kolpingwerkes der Kontinentalversammlung sowie der beauftragte des Kolpingwerkes beim Europarat und bei der Europäischen Union an.

Kontinentalversammlung 2016 in Wien


Die Delegierten des Kolpingwerkes Europa trafen sich vom 20.-22. Mai 2016 in Wien. Die Themen des diesjährigen Kontinentaltreffens: Berichte aus den einzelnen Nationalverbänden, Diskussionen zum Thema Flüchtlings- und Generationenarbeit, Beratungen über das Grundsatzpapier und Strukturarbeit u.a.

Im Rahmen der Kontinentalversammlung wurde das Ehrenzeichen des Europäischen Kolpingwerkes an Mag. Othmar Karas, dem Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments a. D. und Mitglied des Europäischen Parlaments und dem Generalsekretär des Europarates a. D., Dr. Walter Schwimmer, verliehen.